banner.gifleerlink.gif



Weitere Laufwettkämpfe in diesem Jahr

32. Schweriner Fünf-Seen-Laufschwerin.jpg

 

Nachdem letztes Jahr bei Rekordtemperaturen nur 2 Eichsfelder beim 5 Seen Lauf in Schwerin gestartet waren, gingen dieses Jahr 6 Eichsfelder an den Start. Bei besten Laufwetter um 19°C und Wasserkühlung von oben, starteten um 9:07 Uhr Mathias Wieg, Sebastian Saul und Marcel Borcherdt mit Blick auf das Schweriner Schloss zu den 15 Kilometer, um 9:20 Uhr durften dann auch Michael Bachmann, Markus Fricke und Thomas Busse los, um die 30 Kilometer zu absolvieren. Vom Start ging es dann erst mal um den Burgsee des Schlosses und dann entlang des Schweriner See’s. Wie im Vorjahr standen entlang der Strecke begeisterte Zuschauer. Dieses Jahr konnten die Anwohner allerdings Wasser sparen, denn die externe Kühlung übernahm dieses Jahr Petrus. Trotz allem eine super Stimmung an der Strecke, die uns alle weiter nach vorn peitschte. Nach 5 Kilometer trennten sich die Strecken der 15 und 30 Kilometerläufer, für die lange Strecke ging es jetzt weiter nach Zippendorf, eine zusatzliche Schlaufe von 15 km. Danach waren alle Läufer wieder gemeinsam auf der Runde. Nun ging es durch die Stadt entlang des Faulen See’s, zum Ostorfer See Richtung Zielgebiet Lankower See, wo noch eine Überraschung wartete, der sogenannte Pickel. Das sollte noch einmal wehtun, denn wer denkt, das der Schweriner 5 Seen Lauf ein schöner flacher Stadtlauf ist, ändert seine Meinung schnell am Lankower See. Aber Eichsfelder fürchten keine Hügel und so erklommen alle 6 auch den Pickel laufend und nicht gehend. Das spiegelte sich auch in den Platzierungen wieder, Mathias Wieg konnte nach 1:03:14 als Gesamt 15. von 728 Finishern seinen Lauf beenden und war damit der schnellster der Altersklasse M30. Genau 2 Minuten später mit einer Zielzeit von 1:05:14 kam Sebastian Saul als 28. ins Ziel erreichte Platz 3 der M30. Überglücklich erreichte Marcel Borcherdt als Gesamt 84. nach 1 Stunde 11 Minuten und 12 Sekunden das Ziel und belegte in seiner Altersklasse M40 den 14ten Platz. Nun hieß es warten auf die 30 Kilometerläufer. Nach 2:15:53 war es dann so weit, als erster der 3 Eichsfelder, die sich auf der 30 Kilometerstrecke quälten, lief Michael Bachmann über die Ziellinie als 48. von 411 Finishern und sicherte sich damit Platz 5 der AK M30. Mit etwas Abstand kam Markus Fricke nach 2:29:51 mit einem Zielsprint auf Platz 130 rein, das reichte in einer stark vertretenden Altersklasse M45 für Platz 26. Thomas, der für den Lauf seinen Ostseeurlaub unterbrach, kam noch recht entspannt nach 2:52:42 als 289. ins Ziel und wurde 52. der AK M50.

 

Fazit: Ein landschaftlich sehr schöner Lauf mit tollem Publikum an der Strecke und im Zielbereich, die uns Eichsfelder zu Höchstleistungen motiviert haben.


25. Kalenderwoche

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter uns. Wieder wurden an drei Orten um erste Plätze gerungen. Andreas startete in Hohenfelden beim Erfurt-Triathlon, Mathias, Markus und Peter kämpften beim heimischen Eichsfeld-Cup in Legenfeld/Stein. Sichtlich Spaß hatten Sebastian und Michael bei der Kloster-Trophy in Immighausen. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen:

Erfurt-Triathlon

s. Sportliche Aktivitäten --> Duathlon und Triathlon

Kanonenbahnlauf

 7km   Mathias W. 27:12   2./M30
16km Markus F. 01:22:19        2./M45
  Peter W.                01:24:52 3./M55

 



Kloster-Trophy     2016-06-25-PHOTO-00000007.JPG

Sebastian Saul und Michael Bachmann          Pimmelpiraten           3.Platz





24. Kalenderwoche  (Wettkampfwoche per Exzellenz)

Gleich an drei Orten zeigten unsere Mitglieder Flagge.DSCN0955.JPG

In Bad Münder trafen sich Annette K., Annette W., Barbara, Sandra, Michaela, Sebastian, Markus, Andreas und Peter zum Traditionslauf „18. Sötjerlauf 2016“. Mit vereinten Kräften erreichten sie 87 Runden, also insgesamt 330,6 km. Als Team belegten sie den 4. Platz. Allen hatte es sichtlichen Spaß bereitet und das abschließende Vespern brachte wieder neidische Blicke. Im Gespräch mit dem Veranstalter wurde Interesse an einer Teilnahme des SC Bad Münder e.V. am Zinkspitzenlauf gezeigt. Warten wir ab, ob den Worten auch Taten folgen werden. Wir laden herzlich ein im nächsten Jahr zur Zinkspitze nach Hundeshagen.

Auf dem Rennsteig liefen Mathias, Tino und Andreas F. in zwei Staffeln. Mathias und Tino in der Team Eichsfeld II - Staffel, die den 27. Platz belegte. Andreas F. lief bei der Staffel VfB 26 Beberstedt auf den 55. Platz.

Beim Sparkassenlauf in heimischen Gefilden konnte Thomas in der Altersklasse M55 den 2. Platz belegen.


35. Vogelberglauf in Bleicherode (12.06.2016)DSCN0945.JPG

Die Teilnehmerzahl von über 300 Läuferinnen und Läufer überraschte  die Organisatoren zum 35. Vogelberglauf. Da spielte sogar das Wetter mit, denn der Regen wartete wirklich bis zum Schluss. Und auch wir Vereinsmitglieder überraschten uns gegenseitig mit einer Rekordbeteiligung. Insgesamt gingen 10 LTV’ler an den Start. Sie konnten sehr gute Ergebnisse erreichen, so dass bei der Altersklassenehrung immer wieder unser rotes Vereinstrikot auf dem Podest zu sehen war.

 

 Hier im Einzelnen die Ergebnisse:

 5km    Thomas Degenhardt         0:30:18          2./M55
10km Sebastian Saul 0:43:18 3./M30
  Michael Bachmann 0:43:54 4./M30
  Peter Windolph 0:46:23 3./M55
  Markus Fricke 0:46:26 2./M45
  Andreas Kaiser 0:46:58 6./M55
  Marcel Borcherdt 0:47:35 2./M40
  Andreas Förster 0:51:39 8./M55
  Sina Kaiser 0:54:00 2./W20
20km Mathias Wieg 1:22:26 3./M30

 









27. Dreiländerlauf in Arenshausen (11.06.2016)

Mathias ließ es sich nicht nehmen, in Arenshausen zu starten. Er nahm die 5km-Strecke in Angriff und verbesserte sich auf eine neue Rekordzeit von 18:59,65 min. Damit erreichte er den 2. Platz in seiner Altersklasse.


Benefizlauf Heiligenstadt (02.06.2016)HIG2.jpg

 

Der Tag begann mit Regen und Gewitter im Eichsfeld. Die Aussichten, am Abend trocken ins Ziel zu laufen, waren mehr als bescheiden. Und trotzdem, als der Startschuss fiel, hörte auch pünktlich der Regen auf. Und das war nicht nur wegen der Nässe auf der Haut wichtig, sondern es bewahrte vor Glätte auf den Kopfsteinpflaster. So konnten alle 579 Läufer gefahrlos durchstarten.

Für unseren Verein starteten beim Staffellauf Peter W., Andreas K., Markus F., Sebastian S. und Michael B. und dass, obwohl alle fünf zuvor 5km in rekordverdächtigen Zeiten gelaufen waren.

Annette W. lief für die Notariatsstaffel Kaiser und Mathias W. für das Team Eichsfeld. Auch Mathias ließ es sich nicht nehmen, vorab 5km zur „Erwärmung“ zu laufen.


44. Rennsteiglauf  (21.05.2016)

 

Am Samstag, den 21.05.2016, starteten bei bestem Wetter, insgesamt 6 LTV'ler auf dem Rennsteig.

Von Neuhaus am Rennweg machten sich Thomas F., Markus F. und Peter W. auf die Marathonstrecke, welche in diesem Jahr genau 42,195 km betrug. Auf der Halbmarathonstrecke starteten Mathias W. und Andreas F.. Die 17km Nordic-Walking-Strecke nahm Annette W. in Angriff.

In Schmiedefeld kamen alle mit Bestzeiten und überglücklich ins Ziel gelaufen. Alles in allem ein toller Erfolg für unseren Verein.

Hier die Zielzeiten:

Marathon                      Thomas Fahrig              03.30.44           30. / M30
  Markus Fricke 03:59:30 118. / M45
  Peter Windolph 04:00:29   38. / M55
Halbmarathon Mathias Wieg 01:34:24   51. / M30
  Andreas Förster 01:53:40   79. / M55
NW-Tour Annette Windolph 02.35:28  

 

 

 

 

 

 


 Scharfensteinlauf  (14.05.2016)

Am Pfingstsamstag und das bereits seit 1925, fand wieder der Scharfensteinlauf statt. 427 Laufenthusiasten aus Bayern, Hamburg, Hessen, Niedersachsen und Thüringen fanden sich in unserem schönen Eichsfeld zu einen anspruchsvollen Lauf ein. Aus unserer Mitte starteten beim 18km-Lauf Katharina, Mathias und Sebastian. Beim 9km-Lauf gingen Jasmin, Andreas, Markus und Peter an den Start. Jasmin, Katharina und Peter erzielten zudem Altersklassen-Siege.

Hier unsere Ergebnisse:

18km - Lauf    
Mathias Wieg                                  3. / M30                 1:20:34 
Sebastin Saul 5. / M30 1:22:17
Katharina Baudisch 1. / W50 1:36:35
     
9km - Lauf    
Jasmin Nachtwey 1. / Frauen 41:35
Markus Fricke 3. / M45 41:48
Peter Windolph 1. / M55 42:11
Andreas Kaiser 3. / M55 44:42

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


14. Naturpark Crosslauf "Rund ums Luttertal"  (07.05.2016)

 

Bei stahlblauen Himmel, Sonnenschein und 23 °C, ging es an den Start für den 2. Lauf im Eichsfeld-Cup Dieses Jahr entschieden sich Marcel Borcherdt und Mathias Wieg für die 7,5 Kilometer Route und Dietmar Bolle und Katharina Baudisch gingen auf die 15 Kilometer Strecke. Nach einem schnellen Start bremste uns der erste Anstieg wieder etwas ein. Mathias gelang es, sich auf den ersten zwei Kilometern an die Spitze der Verfolgergruppe zu setzen, auch Marcel setzte sich vor das Hauptfeld. In der ersten Bergab-Passage rein nach Lutter wurde es wieder schneller und die Abstände größer. Am Ortsausgang ging es zum nächsten Anstieg und der sollte sich ziehen. Bei Kilometer 4,5 teilte sich die Strecke, der harte Anstieg für Dietmar und Katharina begann. Nach einem kurzen Stück auf dem Kamm folgte der schnelle Abstieg und die Zusammenführung der Strecken. Die nächsten anderthalb Kilometer hatten es für beide Strecken in sich. Neben ein paar Wellen ging es weiter bergauf bis Kilometer 6 und 13,5. Fast geschafft, hieß es nun umschalten, noch einmal Gas geben und schnell bergab den Schwung mitnehmen, denn an der Angereiche geht es zum Ziel wieder bergauf. Als Achter der Gesamtwertung und Erster seiner Altersklasse erreichte Mathias das Ziel nach 32 Minuten 41 Sekunden. Marcel schaffte es auf Platz 24 der Gesamtwertung und wurde Fünfter in seiner Altersklasse mit einer Zielzeit von 39 Minuten und 10 Sekunden. Es folgte der Einlauf der 15 Kilometer Läufer und den Anfang machte Katharina, die als dritte Frau der Gesamtwertung und Zweite ihrer Altersklasse mit einer Zielzeit von 1:25:18 die 15 Kilometer beendete, mit etwas Abstand folgte Dietmar, der als 36. der Gesamtwertung und 6. seiner Altersklasse nach 1:29:52 durchs Ziel lief.

 

Alles in allem ein schöner Lauf und eine gute Bilanz für den LTV, 4 Starter, 2 Podiumsplätze und eine Doppelehrung für Katharina.


 17. Ellricher Stadtwaldlauf  (30.04.2016)11.jpg

Wie bereits im letzten Jahr war Petrus auf unserer Seite. So konnte der Start bei besten Wetter um 14 Uhr erfolgen. Die beiden Hauptläufe, 5,3 und 11,2km, mit über 200 Teilnehmern starteten zur selben Zeit. Dies hatte zur Folge, das auch die ersten 2 Kilometer mit hohen Tempo gelaufen wurden. Es folgte der erste Anstieg und hier trennte sich die Spreu vom Weizen. Wer diesen Anstieg gemeistert hatte und auf der 5-Kilometer-Strecke unterwegs war, konnte sich freuen, denn nun ging es nur noch bergab auf die lange Zielgerade. So erreichte Marcel Borcherdt vom LTV Obereichsfeld als 9. der Gesamtwertung und schnellster Eichsfelder das Ziel. Andreas Kaiser schaffte es ebenso unter die ersten Zwanzig auf Platz 18. Für die Läufer, die sich auf der 11-Kilometer-Strecke quälten, sollte es nach dem kurzen Abstieg erneut bergauf gehen bis Kilometer 8, ab dann aber auf direkten Weg nur noch bergab Richtung Ziel. Der schnellste Eichsfelder auf der 11 Kilometer Strecke war Mathias Wieg vom LTV Obereichsfeld / Team Eichsfeld, der als 9. des Gesamtfeldes das Ziel erreichte. Mit jeweils etwas Versatz folgten Sebastian Saul, 12. Platz, und Peter Windolph, 20. Platz.

Neben den guten Platzierungen im Gesamtfeld konnten Andreas Kaiser und Peter Windolph vom LTV Obereichsfeld, beide AK M55, den Altersklassensieg für sich verbuchen. Auch Marcel Borcherdt schaffte es als Zweiter der AK M40 auf das Podium. Mathias Wieg erreichte Platz 4 und Sebastian Saul Platz 6 der AK M30.

Beim Nordic-Walking über 11,2 km sicherte Annette Windolph sich einen ersten Platz.

 


3. Harztorlauf - hart aber schön  (17.04.2016)Gruppenfoto3.jpg

Das Wetter schien zum Reiseantritt nicht so gut zu werden und auf der Ziegenalm in Sophienhof klapperten sich Peter Windolph, Markus Fricke, Michael Bachmann, Sebastian Saul und Mathias Wieg warm. Um 13:25 erfolgte endlich der Start. Nach 4 Kilometern wurde es dann schon fast zu warm, spätestens aber nach 7 Kilometern kam dann jeder ins Schwitzen. Der erste Anstieg zog sich bis zum Kilometer 10 und war wahrlich nicht ohne. Dann ging es erst einmal bergab bis Ilfeld, wo auch Marcel Borcherdt und unser Vorsitzender Andreas Kaiser auf der 8 Kilometer-Strecke um 14:10 Uhr an den Start gingen. Für die 8 Kilometer kam nun der erste, für die Halbmarathonies der zweite Anstieg. Eine nette Dame mit einem Hinweisschild „60 m Anstieg auf 700 m“ bereitete unweigerlich alle darauf vor. Wer allerdings dachte „das war´s“, sollte in Niedersachswerfen noch einmal überrascht werden, denn auf nicht ganz 400 m waren noch einmal 33 m Anstieg, die es genauso in sich hatten. Danach waren fast 20 Kilometer bzw. knappe 6 Kilometer voll und alle LTV´ler mobilisierten noch einmal die letzten Kräfte zum Endspurt. Schnellster Läufer beim LTV Obereichsfeld auf der Halbmarathonstrecke war Sebastian Saul. Die Sieger des Tages waren Marcel Borcherdt (M40) und Andreas Kaiser (M55), die beide den Sieg in ihren Altersklassen auf der 8 km Strecke holen konnten. Erschöpft aber glücklich und belohnt durch die tolle Landschaft bleibt das Fazit „Wiederholungsgefahr“.

Unsere Ergebnisse:

Halbmarathon              Zeit Gesamtplatz AK-Wertung
Sebastian Saul     1:42:17                     18.            4. / M30       
Mathias Wieg 1:43:40 22. 5. / M30
Michael Bachmann 1:47:17 28. 7. / M30
Peter Windolph 1:54:00 43. 2. / M55
Markus Fricke 1:58:10 49. 9. / M45 

 

 

   

8 km Lauf

     
Marcel Borcherdt 0:37:22 15. 1. / M45
Andreas Kaiser 0:39:44 26 1. / M55
       
       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


38. Internationaler Kyffhäuser Berglauf  (09.04.2016)kyffhauser-2016.jpg

Für den LTV, Halbmarathonstrecke, starteten Mathias Wieg und Sebastian Saul am Samstag beim 38. Kyffhäuser Berglauf. Als 22. Gesamtplatzierter und 9. in der Altersklasse M30 kam erst Mathias mit einer hervorragenden Zeit von 1:41:21 vor Nils Schumann ins Ziel. Es folgte sein Teamkollege Sebastian 13 sec. später als 24. Gesamtplatzierter und 10. in der Altersklasse M30. Bei insgesamt 301 Startern zwei super Ergebnisse. Auf der 14,9km langen Strecke liefen Maria und Dietmar Bolle mit 1:41:55 zusammen ins Ziel.

 


Hannover Marathon  (10.04.2016)

Auch in der niedersächsischen Hauptstadt war der LTV vertreten. Schnellster beim Halbmarathon war Marcel Borcherdt mit einer Zeit von 1:35:25. Damit verbesserte er sein Ergebnis vom Vorjahr um genau 2,5 min. Peter Windolph kam mit einer Zeit von 1:45:45 ins Ziel, Andreas Kaiser mit 1:46:22. Auf der 10km – Distanz startete Marion Krauel-Kaufmann und erreichte eine super Zeit mit 46:16. Damit belegte sie den 4. Platz in der AK45. Annette Kaiser lief wieder in der Marathonstaffel mit.